Diagnostik2020-11-19T17:11:07+00:00

Diagnostik

Neben der genauen Anamnese (Vorbericht der Erkrankung) und der eingehenden klinischen Untersuchung sind häufig weitere diagnostische Schritte nötig um die Ursache einer Erkrankung zu finden und eine passende Therapie verabreichen zu können.

Die Endoskopie ermöglicht einem die Darstellung der Inneren Organe mittels einer eingeführten Kamera. Ohne chirurgische Eröffnung können Organe durch natürliche Öffnungen genauestens betrachtet werden.

zur Endoskopie

Das CT ist eines unserer wertvollsten diagnostischen Verfahren, wo sowohl Knochen- als auch Weichteilgewebe mit geringen Kontrastunterschieden überlagerungsfrei und detailliert erfasst werden können.

zum CT

Die Ultraschalluntersuchung ist eine der wichtigsten diagnostischen Mittel für Internisten und Kardiologen. Je nach Organ und Tierart kann eine zuverlässige Aussage über Krankheitsbilder gewährleistet werden.

zum Ultraschall

Das Labor in der Tierklinik St. Pölten umfasst diverse Möglichkeiten zur Blut- und Harnuntersuchung. Unser hauseigenes Labor ermöglicht uns, Untersuchungsergebnisse innerhalb kürzester Zeit zu bekommen, um so schnell zu einer Diagnose zu kommen.

zum Labor

Die Röntgenuntersuchung ist in der täglichen tierärztlichen Praxis unverzichtbar. Röntgenbilder zählen zum Standard bei der Vorabklärung von orthopädischen Problemen, aber liefern auch wichtige Informationen bei internistischen Fragestellungen.

zum Röntgen